Texte

Was_es_ist_Autograph

Autograph von „Was es ist“ (Postkarte)

In erster Linie ist Erich Fried als Lyriker bekannt geworden, er schrieb Hunderte von Gedichten. Am bekanntesten ist vermutlich sein Gedicht „Was es ist“, das erstmals  1983 in dem Band Es ist was es ist. Gedichte: Berlin 1983 (Wagenbach-Verlag), erschienen ist.

Neben Liebeslyrik schrieb Fried aber hauptsächliche politische Gedichte, in denen er das aktuelle Weltgeschehen – meistens sehr kritisch – kommentierte und sich fortwährend für Frieden einsetzte und gegen Gewalt aussprach.

Weniger bekannt ist Fried für seine Prosa. Er schrieb nur einen Roman, der den Titel Ein Soldat und ein Mädchen trägt, dafür aber zahlreiche kürzere Prosatexte.

Leider ist noch unklar, ob der Verlag Klaus Wagenbach mir eine Genehmigung für die Veröffentlichung von einzelnen Gedichten von Erich Fried erteilt. Daher kann ich hier nur auf andere Internetquellen verweisen, die man unter Gedichtsammlungen oder im Gedichtindex finden kann.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s