Herzlich willkommen!

Erich Fried auf seiner Gartenbank 1988,  Foto von Günter Zint / PANFOTO

Auf der Gartenbank, 1988, Foto von Günter Zint / PANFOTO

Erich Fried, am 6. Mai 1921 in Wien geboren und am 22. November 1988 in Baden-Baden gestorben, ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Vor allem mit seinen Liebesgedichten, am bekanntesten darunter das Gedicht „Was es ist“, erzielte er große Wirkung bei Zuhörern und Lesern.

Auf diesen Seiten möchte ich sein Leben und Werk vorstellen und außerdem, soweit möglich, die Möglichkeit bieten, auf einfachem Wege weiterführende Literatur und Links über Erich Fried zu finden.

Der Verlag Klaus Wagenbach betreibt eine offizielle Erich Fried Website, auf die ich hier gern verweisen möchte, mit vielen interessanten biographischen Details, einer umfangreichen Bildergalerie, einem Forum und vielem mehr: www.erich-fried.de

Advertisements